BetrachtungsWeise

Eine zweistündige klanglich choreografische Handlung

Videoinstallation und Performance

 

im Rahmen von 48 Stunden Neukölln 2013

14. Juni 2013, 22.00 – 24.00, Friedhofskapelle Lilienthalstraße 7, Berlin

 

Die Performance umspielt auf drei Ebenen polare Themen und bietet verschiedene Perspektiven an: Innen und Außen, Wiederholung und Neues, Vergangenes und Gegenwärtiges. Die Performer*innen bilden Choreografien und akustisches Gebilde: Strukturen und Klänge wiederholen sich, Neues wird entwickelt. Parallel verlinkt eine Videoinstallation die Vergangenheit mit der Gegenwart. Choreografie und Musik sind konsequent frei improvisiert – Jetztzeitkompositionen. Die Zuschauer/-hörer*nnen können kommen, bleiben, wieder gehen, wiederkommen und sind eingeladen, die Aktion nach Belieben aus wechselnden Perspektiven zu verfolgen. 

 

<<      Zurück     Weiter      >>