gemEinsam

Eine 30-minütige klanglich-choreografische Handlung

Performance

 

Oktober 2013

Einladung zur Neue Musik Festival

5. Diagonale nach Bielefeld und Gütersloh, Thema „Schwärme“

 

 

Die Performer*innen bewegen sich im Raum. So bilden sich ständig wandelnde improvisierte Choreografien und Stimmformationen, die den Prinzipien folgen: Impulse setzen versus sich von Impulsen anderer leiten lassen, eigene Ideen verfolgen versus Schwärme bilden.

Auf faszinierende Weise entsteht so ein fließedes Wechselspiel zwischen Synchronizitäten und individuellem Ausdruck. Wie beiläufig wird das Pradoxon sichtbar, dass wir einerseits das Individielle schützen wollen, andererseits den Schutz im Kollektiv suchen. 

 

<<      Zurück     Weiter      >>